Einsicht in den Religionsunterricht

image_pdfimage_print

Der Religionsunterricht ist eine gemeinsame Angelegenheit von Staat und Kirche. Er ist ordentliches Lehrfach an allen öffentlichen Schulen. Unbeschadet des staatlichen Aufsichtsrechts wird er in Übereinstimmung mit Grundsätzen der Religionsgemeinschaften erteilt. Um dieses zu gewährleisten, haben die Kirchen ein Recht auf Einsichtnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.